Die Natur- und Landschaftsschutz- und Energiekommission unterstützt und berät den Gemeinderat bei Fragen von Natur-, Landschafts- und Umweltschutz sowie im Bereich Energie.
Zusammengesetzt ist die Kommission aus Vertretern der Landwirtschaft, des Naturschutzvereins, dem Revierförster und mehreren vom Gemeinderat bestimmten sachverständigen Personen. Präsidiert wird die Kommission vom zuständigen Gemeinderat Jonas Graf.

Beratung und Kontrolle

Die Kommission überwacht zudem den Vollzug des Reglements über die Nutzung und den Unterhalt von Naturschutzzonen und -objekten sowie der Bau- und Nutzungsordnung im Bereich des Natur- und Landschaftschutzes der Gemeinde. Sie macht Erfolgskontrollen der Pflegemassnahmen bei vertragslosen Schutzzonen und Schutzobjekten (geschützte Hecken im Baugebiet) und schlägt Aufwertungsmassnahmen vor. (Die geschützten Hecken in der Landwirtschaftszone werden von den Landwirten oder vom Forstamt gepflegt. Beide haben Verträge mit dem Kanton.)

Die Kommission

  • berät Grundeigentümer bei Pflegemassnahmen.
  • überwacht die Pflege der Hochstammbäume, die im Jahr 2008 an verschiedenen Stellen auf dem Gemeindegebiet gepflanzt wurden.
  • überprüft, ob beim Buner Breitmis, der von der Gemeinde übernommen wurde, Fledermäuse eingezogen sind.
  • stellt Anträge an den Gemeinderat betreffend Information und Aufklärung der Bevölkerung zu Problemen des Natur- und Landschaftsschutzes sowie dem Bereich Energie.